top of page

projektleitung • fortbildung • beratung

Bildschirmfoto 2021-06-24 um 13.21.03.png

Restorative Justice-Projekt NRW 2.0 Ein moderierter Gesprächskreis zwischen Opfern/ Opferangehörigen und Tätern- im Juni 2024 starten die Vorgespräche in Bielefeld- Brackwede


Wenn Sie zum einen betroffen von einer Straftat sind und zum anderen noch offene Fragen zu der erlebten Tat haben u/o Sie die Tatfolgen nicht loslassen oder Sie einfach interessiert an dem Projekt sind, dann melden Sie sich gerne bei mir oder den Kolleginnen in der JVA Bielefeld-Brackwede.


Frau Verena Hanswillemenke Telefon: 0521 4896 152 Mail: verena.hanswillemenke@jva-bielefeld brackwede.nrw.de 


Frau Sophie Maas Telefon: 0521 4896 229 Mail: sophie.maas@jva-bielefeld-brackwede.nrw.de


Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, gehört zu werden, das Erlebte zu Erzählen und Ihre Gefühle, Bedürfnisse und Gedanken in einem sicheren Raum auszusprechen.

Dafür erfolgt zunächst ein persönliches Vorgespräch, ehe der eigentliche Gesprächskreis in fünf Gruppensitzungen sorgfältig vorbereitet wird. Der Dialog mit der Täterseite findet dann an zwei Terminen in einem geschützten Rahmen statt. Zur Nachbereitung bieten wir anschließend ein weiteres Treffen an. Das Angebot richtet sich an Geschädigte sämtlicher Straftaten im Bereich der Betrugs-; Gewalt- und Eigentumsdelikte.














Comments


bottom of page